13.06.2018

Spaß, Sport und Spannung – die Klassenfahrt der Fünften nach Kronach

Nudeln alla Bolognese und als Nachtisch ein Eis - das war der gelungene kulinarische Einstieg in den Schullandheimaufenthalt der beiden 5. Klassen, der sie Mitte Mai in die Hammermühle im oberfränkischen Kronach führte...
Die Festung Rosenberg, eines der Wahrzeichen der Stadt, erkundeten die 5. Klässer bei der Führung "Küche, Duft und Heimlichkeit", die sich mit Ernährung, Hygiene und dem Leben auf einer mittelalterlichen Festung beschäftigte. Dabei erfuhren sie auch, woher Redensarten bzw. Begriffe wie "arschkalt", "den Löffeln abgeben" kommen und durchstreiften, bewaffnet mit einer Taschenlampe, die dunkle und feuchte Unterwelt der Festungsanlage. Aktiv und kreativ konnten sie im Atelier der Steinmetze werden, wo unter Anleitung der sehr engagierten Museumspädagogin ein eigenes Steinmetzzeichen entworfen und gestaltet wurde. Neben dem "anstrengenden" Wissenserwerb gehörte auch Sport zur Tagesordnung. Fußball- und Volleyballplatz, Tischtennisplatten, Tischkicker, ein Mühlespiel und viele Sitzgelegenheiten auf dem Außengelände der Hammermühle boten viele einladende Möglichkeiten sich auszutoben, die von den Jungs und den Mädchen gleichermaßen ausgiebig genutzt wurden. Sportliches Highlight wurden allerdings die rasanten Fahrten mit der Sommerrodelbahn, auch die weniger Mutigen wagten sich hier auf die Strecke und gaben dem Wort "rasant" eine neue Bedeutung. Das Ende der Woche war schließlich für alle viel zu schnell gekommen und klang mit einem Lagerfeuer, Stockbrot und Marshmallows aus: Mancher hatte sich gar nicht zu Hause gemeldet. Mancher konnte sehr stolz auf sich sein, weil er es trotz fast allabendlichen Heimwehs geschafft hatte.

Hc, Ho

14.05.2018

Ein Schulfest, das bewegte

Über 700 Gäste besuchten am vergangenen Freitag unser Schulfest. Unter dem Motto "Sich bewegen, um etwas zu bewegen" nutzten die Schülerinnen und Schüler den Rahmen der Festivität, um sich sozial zu engagieren. Ein Spendenlauf um das Schulgelände stellte deshalb das zentrale Ereignis des Festes dar. Wochenlang hatten alle Schüler gemeinsam mit ihren Sportlehrern für dieses Großereignis trainiert. Das Organisationsteam, bestehend aus der Sportfachschaft und den Verbindungslehrern, hatte im Vorfeld unter dem Vorsitz von Frau Horn für perfekte Rahmenbedingungen gesorgt. Am Ende des Tages wurden insgesamt über 2200 Runden gelaufen, die eine Spendensumme von über 5000 Euro bedeuten. Über dieses unglaubliche Ergebnis werden sich besonders die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kindertafel in Würzburg freuen, denn an diese wird unsere Spende fließen.
Ein weiteres Highlight boten die vielfältigen und abwechslungsreichen Musikdarbietungen. Erstmalig auf einer Open - Air - Bühne stehend, präsentierten sich die einzelnen Gruppen von ihren Musiklehrern Frau Lurz und Herrn Pigors perfekt vorbereitet. Die Bläsergruppe lockte mit ihrem schwungvollen Opener eine Vielzahl an Zuhörern vor die Bühne und bereitete so den Weg für den stimmungsvollen Teil des Schulfestes. Auch die tollen Darbietungen des Chors, der einzelnen Solisten, der Gitarrengruppe oder der Schulband rissen die Zuhörer emotional mit. Immer wieder klatschten diese im Takt der bekannten Melodien mit und zeigten so ihre Begeisterung für die einzelnen Vorträge. Perfekt in Szene gesetzt wurden die einzelnen Aufführungen von der engagierten und toll organisierten Technikgruppe unter der Leitung von Herrn Kahl, die diese tollen Auftritte der Künstler erst ermöglichte.
In den Lauf- und Musikpausen konnte das vielfältige Angebot unserer Spielstraße genutzt werden. Für das kulinarische Wohl sorgte wie in den letzten Jahren der Elternbeirat in Kooperation mit den Lehrern und der SMV. Die Speisen wussten dabei so gut zu überzeugen, dass wiederholt für Nachschub gesorgt werden musste.
Der reibungslose Ablauf und das partnerschaftliche Zusammenarbeiten unterstrichen einmal mehr den familiären und erfolgreichen Charakter unserer Schulfamilie. Das Schulfest 2018 war sprichwörtlich ein Schulfest, das bewegte.

Hh

10.05.2018

Das Wahlfach Verbraucherprofi zu Besuch bei der Vogel Media AG

Am Empfang der Vogel Media AG begrüßte die Schüler und Schülerinnen des Wahlfachs Verbraucherschutz Herr Dr. Gunther Schunk. Nachdem er einige der Kommunikationskanäle der Vogel-Media AG demonstriert hatte, ging es in den Besprechungssaal, wo noch tiefer in die Materie eingestiegen wurde. Es war sehr interessant zu sehen, wie sich der Verlag für die Zukunft positioniert und wie die Ausbildung in den verschiedenen Berufen aussieht. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Herr Dr. Gunther Schunk und das gesamte Team der Vogel AG.

Kr

10.05.2018

Praktikumswoche bei der RSD

Vom 14. - 18. Mai hieß es für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen "ab ins Praktikum". Dabei waren wieder viele verschiedene Berufsbilder vertreten.
Für die SchülerInnen bietet die Praktikumswoche einen gelungenen Einblick in die Arbeitswelt und natürlich auch eine Abwechslung zum Schulalltag. So verwundert es nicht, dass die SchülerInnen mit Begeisterung dabei sind und positiv davon berichten.
Auf diesem Weg möchten wir uns auch noch einmal bei alle Firmen für die freundliche Unterstützung bedanken!

Kr

10.05.2018

Moderne Schatzsuche mit dem Handy

Im Rahmen der Projektpräsentation im Fach Geographie haben es sich vier Schüler der 9a zur Aufgabe gemacht, einen sogenannten Geocache in Dettelbach anzulegen.
Hierbei handelt es sich eigentlich um eine Art moderne Schnitzeljagd, bei der mit Hilfe eines Handys GPS- Koordinaten gesucht und angesteuert werden. Sind diese erreicht, gilt es, ein Rätsel zu lösen, was vom bloßen Suchen einer Plastikkapsel, in der ein Puzzle steckt, bis hin zu einer komplizierteren "Labyrinth-Röhre" reichen kann.
Gemeinsam mit ihrer Klasse durften die Schüler dann ihr erfolgreiches Projekt auch in der Praxis testen, was zu einer regen Schatzsuche um die Schule herum führte. Sobald der Geocache auf einer offiziellen Seite registriert ist, erhalten sie den Link dazu auf der Homepage der RSD.

Kh

10.05.2018

Berufe virtuell erleben

In der Woche vom 7. - 11. Mai hatten die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen die Möglichkeit Berufe virtuell zu erleben. Mit Hilfe von drei VR-Brillen und Headsets konnte man aus 20 verschiedenen Berufsbildern auswählen. Anschließend befand man sich als Polizist/in, Zerspannungsmechaniker/in, Hotelfachfrau (...) in einem 360° Video. Natürlich ersetzt diese Erfahrung nicht ein richtiges Praktikum, aber für die Schüler war der kurze "virtuelle Ausflug" in einen Beruf eine tolle Erfahrung.

Kr

09.05.2018

Betriebsbesichtigung bei der Firma Ackermann

Im Zuge des BWR-Unterrichts besuchten die Schülerinnen und Schüler der 7.Klassen auch in diesem Jahr die Schreinerei Ackermann in Wiesenbronn. Dabei konnten die Schüler auf praktische Weise die Abläufe eines Fertigungsunternehmens erfahren. Nach einer Vorstellung des Unternehmens und einigen theoretischen Hintergründen ging es zu einer Führung durch den Betrieb. Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung beim gesamten Team der Firma Ackermann.

Kr

11.05.2018

Besuch des Jüdischen Museums

Um den jungen Menschen einen Zugang zum jüdischen Glauben zu verschaffen, besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6b und 6c im Rahmen des Religionsunterrichts das Museum Shalom Europa der israelitischen Gemeinde in Würzburg und den jüdischen Friedhof. Gerade angesichts zunehmender antisemitischer Äußerungen in manchen Teilen der Gesellschaft ist es ein Anliegen unserer Schule, eventuelle Vorurteile in Bezug auf jüdische Mitmenschen auszuräumen und die Kinder über die Besonderheiten der jüdischen Religion zu informieren. Durch die gelungene Visualisierung des jüdischen Glaubens und die gut verständlichen Bildtafeln hat der Besuch des jüdischen Zentrums in Würzburg sicherlich dazu beigetragen, das Wissen über das Leben und den Glauben der Juden zu vertiefen.

So

08.05.2018

Ausflug nach Nürnberg ins Verkehrsmuseum

Auch in diesem Jahr besuchten alle Schülerinnen und Schüler der Realschule Dettelbach das Verkehrsmuseum in Nürnberg. Als Teil der MINT-Jahresplanung bekamen die Schülerinnen und Schüler eine einstündige Führung über die Technik und Geschichte der Zugfahrt. Im Anschluss war auch noch genug Zeit, das Kinderland und einzelne Exponate auf eigene Faust genauer zu erkunden. Zum Mittagessen ging es dann in die Altstadt von Nürnberg, bevor es wieder mit dem Regionalexpress zurück nach Kitzingen ging. Besonderer Dank noch einmal an dieser Stelle an Herrn Hauck von der Deutschen Bahn, die sowohl die Kosten für die Zugfahrt als auch für den Eintritt übernommen hat!

Kr

02.05.2018

Besuch der Biogasanlage

An diesem Montag, dem 30.04.2018, startete das Wahlfach Verbraucherschutz nach Püssensheim, um eine Biogasanlage zu besichtigen. Dort angekommen wurden wir gleich herzlich von Herrn Birkhofer empfangen und durch seinen Hof geführt. Erste Station war das "Futter", überwiegend Maissilage, für die Beton-Kuh, wie das Herzstück der Biogas-Anlage auch genannt wird. In den drei Fermentern wird dann die Hauptarbeit von den Bakterien erledigt. Am Ende werden zwei Motoren mit dem gewonnenen Methan angetrieben und liefern Strom. Vielen Dank auch noch einmal an Herrn Birkhofer für die kompetente und freundliche Führung.

Kr

27.04.2018

Hallo Auto!

Unsere Kinder nehmen täglich am Straßenverkehr teil: Zu Fuß, im Bus, auf dem Fahrrad, als Mitfahrer im Auto oder auch mit Inliner oder Skateboard (hoffentlich auf dem Fußweg). Dennoch können sie die Risiken nur unzureichend einschätzen. Deshalb nahmen unsere zwei fünften Klassen am 26. April 2018 auf dem neben der Schule gelegenen Parkplatz an der ADAC - Veranstaltung "Achtung Auto/Hallo Auto" teil. "Super" und strahlende Gesichter waren dann auch die Reaktionen, nachdem die Kinder spielerisch ihre eigenen Erfahrungen sammeln durften und sich zwei Stunden so locker mit diesem wichtigen Thema beschäftigen konnten.

Bn

Neues Team der Bewegten Pause nimmt seine Arbeit auf

27.04.2018

Autorenlesung im KUK

"Das Tal" hieß der Titel des Jugendromans, den Krystyna Kuhn bei einer Lesung in der Stadtbibliothek Dettelbach den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8c präsentierte. Die Verfasserin von vielen Kriminalromanen fesselte ihr junges Publikum mit dem ersten Band der beliebten Serie um ein College in den kanadischen Wäldern. Diese Ausbildungsschmiede für Hochbegabte liegt in einem abgeschlossenen Tal und ist nicht auf Google Earth zu finden.... Im Anschluss stand die Autorin in Form einer großen Fragerunde den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. So wurde auch beantwortet, was man denn als Autorin überhaupt verdient und wie lang man braucht, um ein Buch zu schreiben. Um das besondere Erlebnis abzurunden, erhielten alle noch persönlich ein Autogramm von Krystyna Kuhn.

Fc

12.04.2018

Sponsorenlauf am Schulfest 2018 der Realschule Dettelbach

Am 11. Mai 2018 veranstaltet die RSD im Rahmen des diesjährigen Schulfestes ab 14.30 Uhr an unserer Schule einen Spendenlauf zugunsten der "Kindertafel" in Würzburg. Die Schulaktion "Kinder laufen für Kinder" bietet allen Schülerinnen und Schülern eine hervorragende Möglichkeit, Bewegung mit sozialem Engagement zu verknüpfen. Somit vermittelt der Benefizlauf ein positives, nachhaltig spürbares Erlebnis innerhalb der Schulfamilie.

Wir freuen uns auch auf zahlreichen Besuch unserer Ehemaligen!

FS Sport/ SMV

19.04.2018

Einweihung des neuen Slacklineparcours

Einen ganz besonderen Moment durften einige Schüler der Klasse 6b in dieser Woche erleben. Gemeinsam mit der Fachschaft Sport und unserem Schulleiter Herrn Wolbert durften sie den neuen Slacklineparcour einweihen. Zur feierlichen und fröhlichen Einweihung kamen auch einige Vertreter des Elternbeirats, denn nur dank dessen großzügiger finanzieller Unterstützung konnte dieses Großprojekt realisiert werden. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Beitrag. Frau Dietl, die Elterbeiratsvorsitzende, ließ es sich dann auch nicht nehmen, ihr eigenes Können auf der leicht schwingenden Line zu testen. Als souveräne Hilfestellung assistierte ihr Herr Wolbert, der die sportbegeisterte Artistin sicher über die 5m lange Line führte.
Im Anschluss zeigte auch unser Schulleiter sein koordinatives Geschick und ließ sich sogar zu einem jugendlichen Sprung in den frisch gemähten Rasen hinreißen. In diesen kurzen, unterhaltsamen Momenten konnte man sehr schnell feststellen, welch Gewinn dieser Parcour für unsere Schüler darstellen wird. Neben den koordinativen Fähigkeiten wie Gleichgewichts-, Koordinations- und Orientierungsfähigkeit, werden beim Trainieren auf der Slackline vor allem auch sehr viele Muskelgruppen trainiert, welche besonders die Halte- und Stützfunktion der Kinder und Jugendlichen fördern.
Neben den vielseitigen Trainingsmöglichkeiten eignet sich diese neue Spielstätte auch sehr gut dazu,  gruppendynamische und sozialfördernde Spiele und Übungen durchzuführen. Wir freuen uns schon sehr darauf zu sehen, wie unsere Schüler den Slacklineparcour in den kommenden Sportstunden und den bewegten Pausen nutzen werden.
Beim kommenden Schulfest am 11. Mai haben dann auch alle interessierten Eltern einmal die Möglichkeit, ihr Können auf der Slackline zu testen.

Hh