Auszeichnung durch die Staatssekretärin

03.04.2022

Die Bewältigung von Corona-Beeinträchtigungen war für alle Schulen eine große Herausforderung. Es freut uns deshalb sehr, dass unsere Leistungen in dieser Zeit durch die Staatssekretärin des Kultusministeriums, Frau Anna Stolz, besonders gewürdigt wurden. Neben den vielen schwierigen Situationen im Unterrichtsalltag konnten wir trotz Pandemie eines der spektakulärsten Schulprojekte dieser Zeit veranstalten. Der Space-Day mit Stratosphärenflug demonstrierte eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit, die Begeisterung und die Motivation unserer Schulfamilie. Auch unter erschwerten Bedingungen ist es gelungen, innovativ und kreativ Unterricht zu gestalten. Frau Stolz war sichtlich beeindruckt vom „Unterricht am Rande des Weltalls“ und dem Engagement der Schule, MINT-Projekte so spannend und öffentlichkeitswirksam in Szene zu setzen. „Ihnen ist es gelungen, gestärkt aus dieser schweren Zeit zurückzukehren“, so die Staatssekretärin beim Festakt an der Staatlichen Realschule Dettelbach. In Ihre Rede würdigte sie besonders den intensiven Zusammenhalt an der „familiären“ Schule und dankte den anwesenden Schülerinnen und Schülern, sowie den Lehrkräften für die Geduld, Flexibilität und Disziplin im Distanz- und Wechselunterricht der Pandemie. Nach Ihrer Laudatio übergab Frau Stolz im Namen vom Bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus, Herrn Prof. Dr. Michael  Piazolo, eine Urkunde und einen Geldpreis, dotiert mit 1.000,00 € an den Schulleiter RSD Stefan Wolbert. Projektleiter StR Roman Kruse gab anschließend einen Ausblick auf den Stratosphärenflug-Teil-Zwei. Bereits jetzt erarbeitet eine Schülergruppe die Inhalte für einen erneuten Ballonstart zum Ende des Schuljahres 2022. Die Schule verfügt nun über Kompetenzen und Erfahrungen, die einen zweiten Start in die Stratosphäre begünstigen. Mit dabei sind diesmal u.a. auch Technik und Experimente der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt sowie das Frauenhofer Institut. „Die Experimente und Effekte werden noch professioneller und spektakulärer – mehr wollen wir jedoch noch nicht verraten“, so Kruse augenzwinkernd auf seiner Führung durch den IT-Saal der Schule, in dem die Klasse 9a bereits eifrig den RSD Space-Day 2 organisiert.

Wb

Zurück zur Übersicht
Zurück zur Übersicht