Technikworkshop bei Brose

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Staatlichen Realschule Dettelbach erlebten diese Woche einen aufregenden Technikworkshop bei der Firma Brose. Der Workshop bot ihnen die Gelegenheit, einen Einblick in die Welt der Technik und Produktion zu erhalten.

Zu Beginn des Workshops erhielten die Schülerinnen und Schüler eine informative Präsentation über die Firma Brose. Diese Präsentation vermittelte ihnen wichtige Informationen über das Unternehmen und die Produkte, die es herstellt. Von Automobilkomponenten bis hin zu innovativen Lösungen im Bereich Elektronik und Pneumatik – Brose ist ein bedeutender Akteur in der Automobilindustrie.

Nach der Präsentation wurden die Schülerinnen und Schüler in vier Teams eingeteilt. Jedes Team hatte die Möglichkeit, verschiedene Stationen zu besuchen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Hier sind einige der aufregenden Aktivitäten, die die Schülerinnen und Schüler während des Workshops durchführten:

  1. Lötmännchen mit LED-Kopf: An einer der Stationen stellten die Schülerinnen und Schüler ein kleines Lötmännchen aus Widerständen her. Dieses Lötmännchen hatte sogar einen leuchtenden LED-Kopf!
  2. Pneumatikstation: Die Schülerinnen und Schüler lernten die Grundlagen der Pneumatik kennen und konnten selbst einfache pneumatische Schaltungen aufbauen.
  3. Elektronik: An der Elektronikstation experimentierten die Schülerinnen und Schüler mit Schaltkreisen und Bauteilen. Sie lernten, wie elektronische Komponenten funktionieren und wie sie miteinander verbunden werden können.
  4. Förderbandsteuerung: Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, ein Förderband zu steuern und zu programmieren. Sie erfuhren, wie moderne Produktionsanlagen automatisiert werden.

Zur Halbzeit des Workshops wurden die Schülerinnen und Schüler in die Kantine eingeladen. Dort konnten sie zwischen Käsespätzle und Hühnchenragout wählen und sich stärken. Eine willkommene Pause, um neue Energie zu tanken!

Der Technikworkshop war ein voller Erfolg, und wir möchten uns herzlich bei den Auszubildenden bedanken, die die Schülerinnen und Schüler an den verschiedenen Stationen begleitet haben. Ein besonderer Dank geht auch an Herrn Schur und Herrn Götz von der Firma Brose, die diesen lehrreichen Tag ermöglicht haben.

Wir freuen uns auf weitere spannende Workshops und bedanken uns bei Brose für die großartige Zusammenarbeit!

Kr